Das Allerneueste

  • Wohl dem, der einen eigenen Kräutergarten hat. Aber auch auf dem Balkon kann man sich ein paar Töpfchen mit einer kleinen Auswahl an frischen Kräutern halten, die Frage bleibt also: Was mache ich mit den ganzen Kräutern, ehe es jetzt kalt wird und sie mir wegfrieren? Richtig, Kräuterbutter! Die kann man nämlich ihrerseits wiederum einfrieren und dann hält sie sich sehr lange und schmeckt super zu Fisch, Fleisch, Kartoffeln oder …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail
  • Hagebutten-Marmelade

    von Sandra Cramm

    Vor einigen Tagen sind wir in einer Regenpause losgezogen und haben in und um den Forst Rundshorn bzw. Meitzer Busch herum Hagebutten gesammelt. Im Netz finden sich ja diverse Anleitungen zur Verarbeitung: Entweder nicht entkernen und nur weichkochen, dann muss aber durch ein feines Sieb  bzw. flotte Lotte passiert werden. Die Erfahrung mit Brombeeren zeigte jedoch, dass ohne entsprechendes Gerät (z.B. Kitchen Aid) und nur mit Muskelkraft und Sieb die …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail
  • Spitzwegerich-Wahn

    von Sandra Cramm

    Ich bin ja zur Zeit etwas auf dem Spitzwegerich-Trip, denn: – Das Zeug wächst überall an Feldern und Wegen wie Unkraut – es hat ungeahnte Anwendungsmöglichkeiten: wirkt schleimlösend bei Husten, antibakteriell bei kleinen Wunden, reinigt das Blut bei innerer Anwendung “Der Spitzwegerich gehört zu den ausdauernden Pflanzen, er erblüht zwischen Mai und September. Seine Blätter kann man vom Juni bis in den September selbst sammeln. Danach werden sie schonend getrocknet, …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail

Seife & Aufrührerei

  • Vor einigen Tagen habe ich mich dann auch an meine erste Zahnseife gewagt. Nachdem ich mich etwas schlau gemacht hatte, wurde noch etwas Xylit besorgt und Kokosfett in der Seife weggelassen, damit sie angenehmer schmeckt. Da ich im Moment noch etwas im Übergangslager-Umzugs-Nichts stecke, ist die Fettzusammensetzung im Grunde nur eine Art “Resteverwertung”, aber trotzdem schmeckt die Seife wirklich annehmbar 🙂 Ich finde fast, am unangenehmsten ist der Salzgeschmack durch …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail
  • So, es schüttet in Strömen und was macht man also (außer putzen und schlafen)? Genau, Seifenexperimente! Genauer gesagt handelt es sich mal wieder um alte Rezepte, die ihr im Buch “Seifenklassiker” wiederfinden könnt. Hier also die einfachen Seifenkugeln mit geraspelter Seife und Neroliwasser (gelb mit Lebensmittelfarbe) zusammengerollt: gefolgt von den Seifenkugeln des Serails nach altem Rezept mit gepulverter Muskatnuss, Gewürznelke und Zimt, außerdem Styraxextrakt und Tonkabohnenextrakt (gefärbt mit etwas roter …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail

Rezepte & Küchenideen

  • Einfach und schnell: Zwiebel-Walnuss-Brot

    von Sandra Cramm

    Hier ein super schnelles Rezept, das aber doch raffiniert ist und “mal was anderes”. Brot mit Backpulver statt Hefe muss nicht stehen und gehen sondern ist ruckzuck fertig.Mein Liebster isst das Brot ohne Aufstrich oder irgendwas, weil er es pur am leckersten findet. Durch die Nüsse und die vielen Zwiebel ist das Brot allerdings so locker, dass man es am besten schmal zu einer Rolle formt, damit die Scheiben klein …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail
  • Wohl dem, der einen eigenen Kräutergarten hat. Aber auch auf dem Balkon kann man sich ein paar Töpfchen mit einer kleinen Auswahl an frischen Kräutern halten, die Frage bleibt also: Was mache ich mit den ganzen Kräutern, ehe es jetzt kalt wird und sie mir wegfrieren? Richtig, Kräuterbutter! Die kann man nämlich ihrerseits wiederum einfrieren und dann hält sie sich sehr lange und schmeckt super zu Fisch, Fleisch, Kartoffeln oder …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail
  • Panettone – Stollen – Weihnachtskuchen 🙂

    von Sandra Cramm

    Hier nun mein Weihnachtskuchenrezept. Eigentlich ist es ein Panettone-Rezept, aber ich hab es in einer Brotbackform gebacken und es schmeckt auch eigentlich wie nen Stollen…. Also jeder darf sich selbst ausdenken was es nun ist, hauptsache es schmeckt 😉 Rezept 500g Mehl 1 Würfel Hefe (42g) 125g Zucker 150ml lauwarme Milch 4 Eier 175g Butter 1 Prise Salz Abrieb einer halben Zitrone Mark einer Vanilleschote 50g Orangeat 50g Zitronat 1 …

    0 FacebookTwitterPinterestLinkedinWhatsappEmail

Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde Dich zum Newsletter an!